Barrierefreie Führungen

Das Leder- und Gerbermuseum bietet für Gäste mit Handicap speziell auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmte Führungen. Die Angebote richten sich an Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen bzw. Lern- oder Konzentrationsschwächen. So bietet das Museum seit mehreren Jahren Führungen für Menschen mit Sehbehinderung. Seit 2014 ergänzen Führungen für gehörlose Gäste und für Menschen mit demenzieller Erkrankung das Veranstaltungsangebot des Museums. Dies ist erst durch die Förderung des Landschaftsverbandes Rheinland ermöglicht worden.

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsangeboten finden sie unter den jeweiligen Titeln.

Führung für Menschen mit Sehbehinderung

Für Menschen mit Sehbehinderung bietet….

Führung für gehörlose Gäste

Die ca. eineinhalb- bis zweistündigen Führungen in die Welt des Leders führen uns von der Stadtgeschichte Mülheims bis hin zur Geschichte der Gerberei. Hautnah entdecken wir gemeinsam die Geheimnisse des Werkstoffs Leder… Warum durften den Gerbern nicht die Felle davonschwimmen? Was geht alles auf eine Kuhhaut? Riecht Fischleder nach Fisch???

Informationen und Anmeldungen unter info@leder-und-gerbermuseum.de oder 0208 302 10 70

Führungen für Menschen mit Demenz

Das Leder- und Gerbermuseum bietet seit Anfang 2016 zwei Führungen durch die Ausstellung an, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt wurden. Diese Führungen reihen sich ein in das Konzept des Leder- und Gerbermuseums allen Menschen die Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen. „Mit allen Sinnen erleben“ steht auch hier im Vordergrund. Anfassen, riechen, erkunden und entdecken – der Werkstoff Leder ist eine sinnliche Brücke zu Erinnerungen und Erlebnissen.

Es stehen zwei Themenführungen zur Auswahl, in denen je 3 Stationen des Museums gemeinsam erkundet werden. Führung 1 mit dem Themenschwerpunkt Lederherstellung / Handwerk / Industrie und Führung 2 Lederwaren / Exotische Leder. Während der Führung kann die Auswahl der Exponate aber auch nach Interesse der Gäste verändert werden.

Das Angebot für diese neuen Führungen richtet sich an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, aber auch an Gruppen, sowie deren Pflegende und Begleiter. Die Veranstaltung dauert ca. 1,5 Stunden und beginnt mit einer kleinen Kaffeerunde zum „Aufwärmen“ und Kennenlernen.

Gruppenführungen sind auf Anfrage buchbar. Maximale Personenzahl 10 Personen inkl. Begleitung
Kosten: 60,- Euro inkl. Eintritt und Kaffee

Leder- und Gerbermuseum schließt sich dem Netzwerk „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ an.

Das Leder- und Gerbermuseum schließt sich im Rahmen des Projekts „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“  dem Netzwerk an, das unter der Leitung des Lehmbruck Museums derzeit zwischen sozialen Partnern, den RuhrKunstMuseen und weiteren Museen der Region geknüpft wird. Das LehmbruckMuseum bietet bereits seit sieben Jahren spezielle Museumsführungen für Menschen mit Demenz an. Gefördert durch den Landschaftsverband Rheinland führt das Leder- und Gerbermuseum nach einer Schulung seit 2016 Veranstaltungen durch. Weitere Angebote, wie Workshops für Menschen mit Demenz, sind in der Planung.

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz

Das Leder- und Gerbermuseum bietet am Sonntag, den 15. Oktober um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige an. Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden inkl. kleinem Begrüßungskaffee.

Kosten pro Person inkl. Kaffee 5,- Euro (maximale Personenzahl inkl. Begleitungen 10 Personen)

Das Ledermuseum im Koffer

Seit 2015 bietet das Leder- und Gerbermuseum im Rahmen der innovativen Förderung der kulturellen Teilhabe älterer und behinderter Menschen das „Ledermuseum im Koffer“ an. Dank der Förderung des Landschaftsverbandes Rheinland kann der Werkstoff Leder und seine Herstellung nun auch für Menschen, die nicht mehr mobil sind, erlebbar werden, denn das „Ledermuseum im Koffer“ kommt zu Ihnen zu Besuch.

Mit allen Sinnen den Werkstoff Leder entdecken, ist auch das Motto des „Ledermuseums im Koffer“. Individuell auf die Gruppe ausgerichtet wird mit haptischen Exponaten der Werkstoff Leder und seine Herstellung erkundet und sicher so manche Geschichte erzählt. Denn jeder von uns hat sicher die ein oder andere Erinnerung, die mit diesem einmaligen Werkstoff verbunden ist und ein Erinnerungsstück an die Veranstaltung gibt es natürlich auch.

Für Terminanfragen und Informationen zum Angebot bitte dieses Formular nutzen